Bau-/Fassadentafeln

Faserzement besteht aus natürlichen  Rohstoffen, die sich im Erscheinungs- bild der Platten widerspiegeln. Unterschiedliche Färbungen und Spuren des Herstellungsprozesses sind charakteristisch. Ebenso optische Veränderungen zum Beispiel durch Bewitterung. Faserzement-Tafeln werden mit rohen Stanzkanten in Übermaß (ca. 30 Millimeter größer) geliefert. Die Stanzkanten müssen vor der Anwendung allseitig geschnitten (besäumt) werden. Alle unsere Faserzement-Produkte sind selbstverständlich frei von Asbest.
Laden Sie sich weitere Informationen über unsere Faserzement-Tafeln herunter:
Tafel unbeschichtet Die Tafeln haben eine unbeschichtete, naturgraue und glatte Oberfläche und sind aus Faserzement nach DIN EN 12467 gefertigt. Das Brandverhalten entspricht der Klassifizierung A2-s1, d0 nach DIN EN 13501-1. Die Tafeln eignen sich als universelle Bauplatte. Unbeschichteter Faserzement ist witterungs- und frostbeständig, UV-stabil, elektromagnetisch neutral sowie pilz- und termitenbeständig und fäulnissicher. Für den Anwendungsbereich Fassade sind sie allerdings nicht bauaufsichtlich zugelassen. .
Tafel weiß Die Tafeln haben eine weiß farbbeschichtete, glatte bis leicht strukturierte Oberfläche. Auch sie sind aus Faserzement nach DIN EN 12467 gefertigt und weisen ein Brandverhalten entsprechechend der Klassifizierung A2-s1, d0 nach DIN EN 13501-1 auf. Weiß beschichtete Faserzement-Tafeln kommen als universelle Bauplatte zum Einsatz. Für den Anwendungsbereich Fassade sind sie in 8 Millimeter Stärke bauaufsichtlich zugelassen. Sie sind witterungs- und frostbeständig, UV-stabil, elektromagnetisch neutral sowie pilz- und termitenbeständig und fäulnissicher.  
Tafel vorgrundiert Hell- bis mittelgrau grundiert ist diese Faserzement-Tafel. Sie entspricht der Norm DIN EN 12467 und dem Brandverhalten A2-s1, d0 nach DIN EN 13501-1. Sie findet als universelle Reparaturplatte für den Fassadeneinsatz zur bauseitigen Endbeschichtung Verwendung. Vorgrundierte Faserzement-Tafeln sind witterungs- und frostbeständig, UV-stabil, elektromagnetisch neutral sowie pilz- und termitenbeständig und fäulnissicher. Die bauseitige Endbeschichtung muss spätestens vier Wochen nach Montage erfolgen. Die Beschichtung muss alkali- und witterungsbeständig sein und die nötige Haftfähigkeit auf dem Untergrund aufweisen. Geeignet sind bindemittelreiche Dispersionsfarben auf Basis von Acrylaten mit lichtechten, anorganischen Pigmenten. Vorgrundierte Faserzement-Tafeln sind 8 Millimeter stark und werden mit Schnittkanten in der Kernfarbe Grau geliefert.
Preisliste Prospekt